Minifreizeit 2006

„Kinners, wo kummt ihr denn her?
Aus der goanzen Welt sin’ mer!“

Das wird wohl nicht wenigen Messdienern in diesen Tagen durch den Kopf gehen! Noch lange werden sich die 70 Messdienerinnen und Messdiener aus St. Georg Bensheim an eine rundum gelungene Minifreizeit 2006 unter dem Motto „Andere Länder“ erinnern.
Los ging es an Fronleichnam und man traf sich am Bensheimer Busbahnhof zur Abreise. 2 Stunden Busfahrt schienen niemanden zu stören und nach der Ankunft im CVJM-Heim auf dem Dreisberg wurden die Zimmer stürmisch bezogen und das umliegende Gelände neugierig erkundet. Beim gemeinsamen Grillen am Abendkonnte sich jeder genug Mut für die bevorstehende Gruselnachtwanderung anessen. Passendes Wetter sorgte dann auch für die richtigen Gruseleffekte.
Nach einer kurzen Nacht und einem leckeren Frühstück machten sich die Kinder zu einer Kontinentreise auf, bei der es galt, verschiedene Aufgaben und Stationen zu bewältigen. Multikulturelle Angebote am Nachmittag – z.B. die Gestaltung einer Freizeitzeitung mit Londoner Reportern, das Errichten eines texanischen Kastenfeuers oder Tattowieren im New Yorker Studio – sorgten für eine Menge Spaß bei den Kindern und auch bei den Betreuern. Nach dem traditionellen Hamburgeressen traf man sich dann gemeinsam am Lagerfeuer, um den Überfällern mit stimmigen Liedern Respekt einzuflößen! Natürlich wurden dann auch alle eingefangen.
Der Gottesdienst unter der Leitung von Pater Äneas konnte dank des guten Wetters am Samstagmorgen unter freiem Himmel gefeiert werden. An dieser Stelle herzlichen Dank an Pater Äneas, der uns während der ganzen Freizeit begleitete. Einer der Höhepunkte und eine willkommene Abkühlung war sicher der Schwimmbadbesuch. Später am Abend folgten dann alle der Einladung zur Hawaiiparty und bei Limbo und Macarena stieg die Stimmung mehr und mehr.
Auch der Liliput, welcher extra für diesen Abend von weit her angereist war, wurde mit stürmischen Applaus begrüßt. Das Singen am Lagerfeuer durfte an diesem Abend auch nicht fehlen und so wurde der letzte Abend recht lang.
Am nächsten Morgen fiel es daher nicht jedem leicht, aus den Federn zu kommen, doch nach einem stärkenden Frühstück und vieler fleißiger Hände, war schnell alles wieder aufgeräumt und geputzt. Ein letztes Mal traf man sich zum Essen und zur Siegerehrung des Stafettenlaufs bevor es dann auch schon wieder heimwärts ging. Im Bus machte sich bald die Müdigkeit breit und der ein oder andere war in Gedanken noch ganz bei den Erinnerungen an die letzten Tage. In Bensheim konnten die Eltern dann ihre müden, aber glücklichen Kinder in Empfang nehmen.
Die Messdiener St. Georg Bensheim können wieder einmal auf eine rundum gelungene Minifreizeit zurückblicken. Ein großes Trulala geht an unser Küchenteam, welches am Wochenende für eine köstliche Verpflegung der Messdiener gesorgt hatte. Ein Dankeschön auch an die Freizeitleiter Verena Egger und Jakob Deppert, die für die Organisation und Durchführung der Minifreizeit verantwortlich waren.