Weihnachtsfeier 2006

Am 3. Advent versammelten sich 50 Ministranten zur Weihnachtsfeier im Pfarrzentrum St. Georg. Bei Getränken und selbstgebackenen Plätzchen lauschten die Kinder und Jugendlichen der Weihnachtsgeschichte. Beim großen Stationenspiel waren Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Wissen gefragt. So mussten die Spieler beispielsweise Filme erkennen und die Ministrantengewänder auf Zeit anziehen. Hinter den weihnachtlichen Namen „Rutenschlagen“ und „Reise nach Bethlehem“ verbargen sich die traditionellen Gemeinschaftsspiele „Zeitungsschlagen“ und „Reise nach Jerusalem“. Gerne sangen die Kinder Weihnachtslieder, damit der Weihnachtsmann kommt. Dieser schließlich überreichte die Preise für die Sieger des Gruppenspiels.
Kaplan Pater Äneas dankte für den Dienst am Altar und die ehrenamtliche Tätigkeit der vielen Gruppenleiter und Amtsträger in der Oberrunde. An Weihnachten standen in den fünf großen Gottesdiensten über 60 Ministranten am Altar. In der Christmette hob Pfarrer Thomas Groß die Ministranten als wichtigen Bestandteil der Jugendarbeit in der Gemeinde St. Georg hervor.