Europapark

Liebe Minis,
Hier findet ihr die Anmeldung für die Fahrt in den Europapark.
Die Fahrt findet am 19. September 2015 (Samstag) von 07:00 Uhr bis 20:30 Uhr statt.

Da in diesem Jahr nur 50 Personen in den Europapark fahren, müsst ihr euch mit der Anmeldung beeilen!
Die Anmeldungen könnt ihr im Pfarrbüro, oder nach den Ferien bei euren Gruppenleitern abgeben.

Wer mitfahren will, schreibt uns am besten eine Mail: Minis-Bensheim@gmx.de

 

Eure Minis Bensheim

Mit einer Rekord-Teilnehmerzahl von 103 starteten die Messdiener aus Bensheim und Zwingenberg am Samstag, den 24.09. ihre alljährliche Fahrt in den Europapark. Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Messdiener viel Spaß in den zahlreichen Achterbahnen, in den Wildwasserbahnen und den anderen Attraktionen des Europaparks in Rust. Bei den Angeboten im Park war für jeden etwas dabei und alle Ministranten kamen voll auf ihre Kosten. Selbst lange Wartezeiten konnten die Stimmung nicht trüben.
Die Ministranten der Pfarreien St. Georg, St. Laurentius, Heilig Kreuz in Bensheim, Mariä Himmelfahrt in Zwingenberg und St. Bartolomäus in Fehlheim trafen sich bereits um 7.00 Uhr um gemeinsam in den Europapark zu fahren. Der Ausflug ist mittlerweile zur Tradition geworden, dieses Jahr waren die Zwingenberger und Fehlheimer allerdings zum ersten Mal mit an Bord. Gestartet wurde die Fahrt mit einem durch die Gemeindereferentin Birgitta Zahnleiter (Pfarreienverbund Bensheim) gestalteten geistlichen Impuls. Während die Hinfahrt ganz von der Vorfreude bestimmt war, herrschte auf dem Heimweg eine eher ausgelassene Stimmung, die ganz von den Eindrücken aus dem Park geprägt war. Gegen 21 Uhr trafen alle müde aber wohlbehalten wieder in Bensheim ein, allen Teilnehmern hatte der Tag gut gefallen.
Die Fahrt stand unter der Leitung von Max Gärtner und Moritz Gerlach, die beide auch das pfarreiübergreifende Gremium „Minis Bensheim“ leiten. Unterstützt wurden sie von den Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter aus den einzelnen Gemeinden, die einen reibungslosen Tagesablauf ermöglichten. Ein besonderen Dank gilt außerdem den zahlreichen Sponsoren und privaten Spendern.

 

Am Samstag den 25.09.2010 erlebten 100 „Minis“ aus ganz Bensheim einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Europapark Rust.
Unsere Fahrt begann um 7:00 Uhr in der Frühe mit einem geistlichen Impuls von unserer Gemeindereferentin Frau Zahnleiter. Schon auf der der Busfahrt, die dieses Mal vom Busunternehmen „Weissmüller“ aus Heppenheim durchgeführt wurde, wurden die ersten Erfahrungen ausgetauscht. Im Europapark angekommen eilten wir gleich zu den einzelnen Attraktionen: Bei ein wenig Regen und teilweise erstaunlich geringen Wartezeiten erlebten wir in den Achterbahnen den besonderen Kick. Nach nur kurzer Zeit hatten wir erkundet in welcher Achterbahn wir uns am besten gruseln können. Andere Minis ließen es etwas ruhiger angehen und besichtigten den Park erst einmal aus der Panoramabahn, um sich später den zahlreichen Shows und Spielen zu widmen. Durch dieses reichhaltige Angebot kamen wir alle auf unsere Kosten. Um 21:00 Uhr war dieser schöne Tag leider auch schon zu Ende und wir kamen heil im heimischen Bensheim an.
Es war schon das fünfte Mal, dass wir Minis St. Georg mit allen anderen Bensheimer Minis in den Europapark gefahren sind. Diese Aktion hat sich über die Jahre etabliert und wurde von allen Minis mit großer Begeisterung angenommen. So lernen sich die Minis aus St. Georg, St. Laurentius, Heilig Kreuz, St. Andreas und St. Elizabeth immer besser kennen. Ein großer Dank gilt zuerst einmal Martin Wiescholek, der diesen Tagesausflug organisiert hat.
Die nächste gemeinsame Aktion der Bensheimer Minis findet im März 2011 statt. Denn dann geht es nach Mainz.

 

Am Samstag, den 26.09.2009, erlebten 100 Ministranten aus den Bensheimer Pfarrgemeinden einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Europapark bei Rust.

Auf dem Parkgelände eilten die Ministranten in Kleingruppen zu den einzelnen Aktionen: Die beliebteste Attraktion war die neue Katapultachterbahn, bei der man aus dem Stand innerhalb von 2,5 Sekunden auf 100km/h beschleunigt wurde und dann durch zahlreiche Loopings und Schrauben rasen durfte. Andere Teilnehmer besichtigten den Park zunächst aus der Panoramabahn und widmeten sich dann angebotenen Spielen. Durch das sonnige Wetter war der Park allerdings gut besucht, was zu relativ langen Wartezeiten führte. Doch dies konnte die gute Stimmung nicht trüben. Dank der vielfältigen Angebote kamen alle Teilnehmer auf ihre Kosten.

Um möglichst viel Zeit im Park zu verbringen, traf man sich bereits um 7.00 Uhr in der Frühe und begann den Tag mit einem gemeinsamen Gebet. Während auf der Hinfahrt noch Müdigkeit vorherrschte, kam auf der Heimfahrt bei entsprechenden Musikwünschen zeitweise Partystimmung auf. Um kurz nach 21.00 Uhr erreichten die Ministranten wieder das heimische Bensheim.

Über ein Drittel der Bensheimer Ministranten nahmen an der Aktion teil und lernten sich so pfarreiübergreifend besser kennen. Die Veranstaltung stand unter der Leitung von Martin Wiescholek, der gemeinsam mit Cornelia Gärtner, Eva Guth, Jonas Meyer, Mario Neis und Franziska Kupka den guten Verlauf des Ausflugs gewährleistete. Ein Dank gilt außerdem den zahlreichen Sponsoren. Den Ministranten aus Bensheim hat die Fahrt sehr gut gefallen. Man freut sich schon auf die nächste Aktion der Bensheimer Minis.

Der Tagesausflug in den Europapark ist zur Tradition für die Bensheimer Ministranten geworden. Schon seit mehreren Jahren fahren die Ministranten im Spätsommer in den Europapark bei Rust. Seit 2005 arbeiten die Ministrantenleitungen der Pfarrei St. Georg, St. Laurentius und Heilig Kreuz als „Minis Bensheim“ innerhalb des Pfarreinverbunds Bensheim zusammen.

Am vergangenen Samstag erlebten 104 „Minis“ aus ganz Bensheim einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Europapark Rust.

Unsere Fahrt begann um 7:00 Uhr in der Frühe mit einem geistlichen Impuls von unserem Kaplan. Schon auf der der Busfahrt, die dieses Mal vom Busunternehmen „Bauer“ aus Heppenheim durchgeführt wurde, wurden die ersten Erfahrungen aus. Im Europapark angekommen eilten wir gleich zu den einzelnen Attraktionen: Bei sehr gutem Wetter und teilweise erstaunlich geringen Wartezeiten erlebten wir in den Achterbahnen den besonderen Kick. Unser Highlight dieses Jahr waren die für Halloween bereits aufgebauten Achterbahnen. Nach nur kurzer Zeit hatten wir erkundet in welcher Achterbahn wir uns am besten gruseln können. Andere Minis ließen es etwas ruhiger angehen und besichtigten den Park erst einmal aus der Panoramabahn, um sich später den zahlreichen Shows und Spielen zu widmen. Durch dieses reichhaltige Angebot kamen wir alle auf unsere Kosten. Um 21:00 Uhr war dieser schöne leider auch schon zu Ende und wir kamen heil im heimischen Bensheim an.

Es war schon das vierte Mal, dass wir Minis St. Georg mit allen anderen Bensheimer Minis in den Europapark gefahren sind. Diese Aktion hat sich über die Jahre etabliert und wurde von allen Minis mit großer Begeisterung angenommen. So lernen sich die Minis aus St. Georg, St. Laurentius, Heilig Kreuz, St. Andreas und St. Elizabeth immer besser kennen. Ein großer Dank gilt zuerst einmal Martin Schuster der diesen Tagesausflug organisiert hat. Aber gleichzeitig wollen wir auch Maria Deppert, Benedikt Gietl, Tobias Hallenberger, Mario Neis, Andreas Ohlemüller, Flannery Ryan, Dominik Stenger, Annika Titz und Martin Wiescholek danken, die für eine gute Durchführung sorgten. Die nächste gemeinsame Aktion der Bensheimer Minis findet im Frühjahr 2009 statt.

108 Ministranten aus den Bensheimer katholischen Pfarrgemeinden erlebten einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Europapark bei Rust, darunter 48 Schorschler.

Während der Busfahrt planten die Kinder mit den Parkplänen bereits ihre Tour durch den Europapark. Unser Kaplan Joszef Belényesi sang mit den Teilnehmern neue geistliche Lieder. Auf dem Parkgelände eilten die Ministranten in Kleingruppen zu den einzelnen Attraktionen: Bei gutem Wetter und erträglichen Wartezeiten erlebten die Achterbahnfans den Kick. Andere Messdiener besichtigten den Park zunächst aus der Panoramabahn und widmeten sich dann angebotenen Spielen und Shows. Dank der vielfältigen Angebote kamen alle Teilnehmer auf ihre Kosten.

Auf der Rückfahrt blieb der Bus der Firma Werner liegen und konnte erst nach Betankung weiterfahren. Die Kinder mussten eine Stunde auf einem Autobahnparkplatz verbringen.

Der Ausflug war trotzdem auch im dritten Jahr ein voller Erfolg. Fast die Hälfte der Bensheimer Ministranten nahmen an der Aktion teil. Viele Kleingruppen setzen sich aus Teilnehmern aus mehreren Pfarreien zusammen. So lernten sich die Messdiener der Gemeinden St. Georg, St. Laurentius und Heilig Kreuz besser kennen.

Die Veranstaltung stand unter der Leitung von Benedikt Gietl mit Martin Schuster, Annika Titz, Mario Neis und Margarethe Dziendziel. Seit mehr als drei Jahren kommen die Ministrantenleitungen aus dem neuen Bensheimer Pfarreinverbunds regelmäßig bei „Minis Bensheim“ zusammen. Im Frühjahr 2008 laden „Minis Bensheim“ zur nächsten gemeinsamen Aktion ein.

Am 18.09. erlebten 81 Ministranten aus den Bensheimer katholischen Pfarrgemeinden einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Europapark bei Rust. Mit 37 Teilnehmern stellten wir Minis St. Georg die größte Gruppe.
Um möglichst viel Zeit im Park zu verbringen, brachen die Messdiener bereits um 7.00 Uhr in der Frühe auf. Im Bus begann man den Ausflug mit einem geistlichen Impuls. Auf dem Parkgelände eilten die Ministranten in Kleingruppen zu den einzelnen Attraktionen: Bei sehr gutem Wetter nahmen die Teilnehmer Wartezeiten von bis zu einer Stunde in Kauf, um dann in den Achterbahnen den Kick zu erleben. Andere Messdiener besichtigten den Park zunächst aus der Panoramabahn und widmeten sich dann angebotenen Spielen und Shows. Dank der vielfältigen Angebote kamen alle Teilnehmer auf ihre Kosten. Um 21.00 Uhr erreichten die Ministranten wieder das heimische Bensheim.
Die Veranstaltung fand bereits im zweiten Jahr statt. Wiederum nahmen fast die Hälfte der Bensheimer Ministranten an der Aktion teil. So lernen sich die Messdiener Pfarreien St. Georg, St. Laurentius, Heilig Kreuz, St. Andreas und St. Elisabeth immer besser kennen. Unser Obermini Benedikt Gietl organisierte den Tagesausflug gemeinsam mit Peter Ohlemüller, Franziska Götz, Michael Wieland, Sebastian Demtröder und Nicole Wiederhold bei den Treffen von „Minis Bensheim“.