Minifreizeit

Am Donnerstag, den 31. Mai, machten sich rund 50 Kinder und Jugendliche auf den Weg nach Niederdreisbach, um dort die viertägige Freizeit der Ministranten St. Georg zu verbringen. Diese stand dieses Jahr unter dem Motto „Märchen“.
Nachdem die Gruppe um 10 Uhr am Bensheimer Bahnhof gestartet war, wurde sie bei der Ankunft in Niederdreisbach erst einmal vom Regen überrascht, was das Programm des ersten Tages allerdings nicht störte. Als gegen Abend der Regen nachließ, konnte sogar wie geplant die Gruselnachtwanderung stattfinden.
Und auch am nächsten Tag hielt das Wetter. Beim Stafettenlauf durchliefen die Kinder verschiedene Stationen, an denen sie märchenhafte Aufgaben bewältigen und Rätsel lösen mussten, um Punkte für ihr Team zu sammeln und die „Schnitzeljagd“ zu gewinnen.
Beendet wurde der Tag durch einen Bunten Abend, an dem die Kinder verschiedener Teams in Spielen gegeneinander antraten.
Nach einem morgendlichen Impuls wurde samstags ein Ausflug ins Schwimmbad unternommen. Am Abend ermöglichte das Wetter dann zum ersten Mal ein Lagerfeuer, auf das die Ministranten auf der Freizeit bisher verzichten mussten.
Nach einer umfangreichen Aufräumaktion ging es am Sonntagmorgen schließlich wieder nach Hause. Die Ministranten blicken auf eine erfolgreiche Freizeit zurück. Ein besonderer Dank gilt hierbei den Freizeitleitern Nicolas Staffa und Kim Weber sowie dem Küchenteam, das über das Wochenende für eine gute Verpflegung sorgte.

Beitrag auf Instagram | Post auf Facebook

Hallo zusammen,

auch dieses Jahr fahren wir Ministranten wieder auf Freizeit. Vom 31. Mai bis zum 3. Juni möchten wir mit euch in das CVJM Freizeitheim von Niederdreisbach fahren und unter dem diesjährigen Motto „Märchen“ eine unvergessliche Zeit verbringen. Die genaueren Informationen stehen auf der Anmeldung, welche ihr hier findet.

Mit freundlichen Grüßen
Die Freizeitleitung

Beitrag auf Instagram | Post auf Facebook

„Ab in den Dschungel“ war das diesjährige Motto der Minifreizeit der Ministranten St Georg in Bensheim. Rund 50 Kinder und Leiter verbrachten 4 Tage in der Erholungsanlage Eckbuckel in Buchen.

Nach der Ankunft am Donnerstagmittag ging das Programm direkt los mit den Kennenlernspielen , sowie den Hobbykreisen, bei denen Kinder , sowie Leiter ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten.

Freitags fand der alljährliche Stafettenlauf durch den Wald statt, bei dem die Kinder verschiedene Aufgaben so gut wie möglich bewältigen mussten. Denn nur die Gruppe, die am meisten „Bananenpunkte“ sammeln konnte, wurde Gruppensieger und konnte sich somit als erste am Bunten Abend am Geschenketisch bedienen.

Nach einem kleinen Impuls am Samstagmorgen machte man sich auf den Weg ins Schwimmbad. Die Abende wurden genutzt, um am Lagerfeuer zu singen und Stockbrot und Marshmallows zu grillen. Beendet wurde die Freizeit mit dem Bunten Abend, der als eine Art Dschungelcamp 2.0 mit vielen Spielen gestaltet wurde.

Ein großer Dank gilt den Freizeitleitern Eva-Charlotte Wenderroth, Tobias Peter und Sebastian Guth. Sowie dem Küchenteam bestehend aus Defne Fasser, Tobias Stephan und Jonas Zimmermann.

 

 

Liebe Minis,

die Minifreizeit findet dieses Jahr über Himmelfahrt statt. Merkt euch also den Zeitraum 05.05. – 08.05.2016 unbedingt vor. Das wird eine Tolle Zeit. Bei Fragen könnt ihr euch an unsere Freizeitleiter wenden.

Die Anmeldung findet ihr hier und im Miniraum.

 

Eure Oberrunde

Wir waren vom 14. Mai bis zum 17. Mai 2015 auf Minifreizeit und haben dort eine tolle Zeit gehabt. Unter anderem waren wir im Schwimmbad, haben einen Stafettenlauf sowie eine Nachtwanderung veranstaltet. Abends haben wir gegrillt und am Lagerfeuer zusammen Lieder gesungen.

Minifreizeit 2015

Die Ministranten-Freizeit von Sankt Georg stand in diesem Jahr unter dem Motto „Las Vegas“ stand. 50 Messdiener machten sich auf den Weg in den Westerwald. Dort hatten die Freizeitleiter Lucie Sattler und Paul Kaiser schon alles vorbereitet: Jeder Ministrant erhielt Taler, die er bei verschiedenen Spielen einsetzen konnte, um sich am Ende die Eintrittskarte für den Bunten Abend zu kaufen. Jeden Nachmittag wurde ein Casino aufgebaut und beim Stafettenlauf konnten durch das Lösen unterschiedlicher Aufgaben die Taler vermehrt werden.Alle hatten Spaß beim Völkerballturnier „Leiter gegen Kinder“ und abends am Lagerfeuer mit Stockbrot. Nach dem Gottesdienst am Samstag, zu dem Kaplan Solomon angereist war, folgte ein Besuch im Schwimmbad. Am Abend wurde „Wetten, dass…“ gespielt. Am Sonntag machte sich die Gruppe nach dem Aufräumen auf den Rückweg nach Bensheim. Ein Dank gilt allen Betreuern sowie den Freizeitleitern und dem Küchenteam.

„Tierisch wild“ hieß das Motto der diesjährigen Ministrantenfreizeit. 40 Ministranten der Gemeinden Sankt Georg Bensheim und Sankt Andreas Reichenbach verbrachten vier Tage in Völklingen im Saarland. Die Kinder begaben sich auf eine Reise durch die Tierwelt mit verschiedenen kreativen Spielen und Angeboten.

Man konnte bei den Hobbykreisen Buttons mit Tiermotiven erstellen oder Fackeln basteln, die beim abendlichen Lagerfeuer zum Einsatz kamen. Die Geschicklichkeit wurde beim Geländespiel gefordert, denn nur, wer alle Hindernisse rasch überwand, wurde Gruppensieger.

Der Gottesdienst, zu welchem Pfarrer Poggel angereist war, beschäftigte sich mit dem Thema Gemeinschaft, symbolisch dargestellt durch die Arche Noah, auf der die Tiere auch zusammenhalten mussten.

Am Samstag machte man sich auf den Weg ins Hallenbad und hatte viel Spaß beim Ausprobieren der Wasserrutsche. Die Abende wurden genutzt, um gemütlich am Lagerfeuer zu singen und erzählen. Lustig ging es am Bunten Abend zu, bei abwechslungsreichen Spielduellen zwischen Kindern und Leitern.

Die Minifreizeit stand dieses Jahr unter der Leitung von Anna Zimmermann und Moritz Gerlach. Versorgt wurden die Ministranten vom Küchenteam bestehend aus Kathrin Ritzert, Sonja Herrmann, Paul Kaiser und Lutz Ziegler. Ein großer Dank gilt allen, die mitgefahren sind und den Leitern, die die Kinder betreut haben. Die nächste große Aktion der Ministranten wird vom Mitte Juni die bundesweite 72-Stunden-Aktion sein.